• eingetragen am: 01.03.2017 um 12:50 Uhr, Alter: 204 Tag(e)
  • Kategorie: Lokalpolitik
  • "Schulstunde mit Politiker" - Berufsschüler wollten es genau wissen


    „Schulstunde mit Politiker“ stand heute morgen auf dem Stundenplan der Ausbildungsklassen für Verwaltungsangestellte im 3. Lehrjahr der Berufsschule „Friedrich List“ im Waisenhausring 13. Lehrer Matthias Haring freute sich sehr, mich als Landtagsabgeordneten und Stadtrat zu begrüßen. „Die Schüler haben sich gerade mit Kommunalrecht beschäftigt und da ist es schön, einen langjährigen Praktiker vor Ort zu haben“, so Haring. Um den Berufsschülern aus Halle und dem Saalekreis bestimmte Abläufe und Strukturen in der Politik näher zu bringen, berichtete ich zunächst über die Arbeit in den Parlamenten in Halle und Magdeburg. Dabei interessierte die Jugendlichen vor allem mein persönlicher Werdegang. Warum ich mich als Mathematiker für den bildungspolitischen Runden Tisch in der Wendezeit eingesetzt habe, in die CDU eingetreten bin und schließlich d i e s e n Weg konsequent weiter fortführte.

    Über dem Hofeingangstor der Berufsschule „Friedrich List“ in Halles Innenstadt steht: „Ältestes bewahrt mit Treue, freundlich aufgefaßtes Neue“. Auf dem Weg in die „große Klasse“ erfuhr ich von Problemen mit desolatem Dach und kaputter Heizung in dem Gebäude älteren Typs. Das hat Pädagogen und Schüler nicht vom Lehren und Lernen abgehalten.

    „Wie halten es angehende Verwaltungsfachangestellte mit der Politik“, wollte ich wissen. Volksentscheide waren da z.B. Thema. Auch flächendeckendes W-LAN oder der Umgang der CDU-Fraktion mit der AfD wurden kurz angesprochen.

    Im Hinblick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen war auf jeden Fall zu konstatieren, dass es ein waches Interesse an den Entwicklungen in Deutschland gibt, auch, wenn die Berufsschüler später eher in die Verwaltung als in die Politik wollen.