• eingetragen am: 20.03.2017 um 11:22 Uhr, Alter: 124 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Mehr als 7.700 Beschäftigte in der Energie- und Wasserversorgung


    Im Jahresdurchschnitt 2016 waren in Sachsen-Anhalt 7 703 Personen in der Energie- und Wasserversorgung tätig (+ 0,4 % gegenüber dem Vorjahr). Befragt wurden dabei Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigen, vermeldet das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt. 

    56 Prozent der in der Energie- und Wasserversorgung Beschäftigten waren im Jahresmittel 2016 in Betrieben mit Schwerpunkt Elektrizitätsversorgung tätig (4 298 Personen). Die Gasversorger beschäftigten 1 460 Personen (19 %), der Wirtschaftszweig Wärme- und Kälteversorgung 554 Personen (7 %). In Betrieben, deren Tätigkeitsschwerpunkt in der Wasserversorgung lag, waren 1 392 Mitarbeiter und damit 18 Prozent aller Beschäftigten der Energie- und Wasserversorgung tätig. 

    Die durchschnittlichen Monatsentgelte je Beschäftigen in der Energie- und Wasserversorgung beliefen sich im Jahr 2016 bei 3 995 EUR, was gegenüber dem Vorjahr einem Zuwachs von 130 EUR je Monat (+ 3,4 %) entsprach. Dabei waren  entsprechend den wirtschaftlichen Schwerpunkten der Betriebe deutliche Unterschiede bei den Entgelten zu verzeichnen. So lag das durchschnittliche Monatsgehalt im Bereich der Wasserversorgung (3 226 EUR) um 1 068 EUR niedriger als im Bereich der Elektrizitätsversorgung (4 294 EUR).