• eingetragen am: 07.12.2017 um 12:17 Uhr, Alter: 1 Jahr(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Pro-Kopf-Arbeitszeit 2016 betrug 1 418 Stunden in Sachsen-Anhalt - 59 Stunden mehr als im Bundesdurchschnitt


    In Sachsen-Anhalt wurden im Jahr 2016 von den 1,009 Millionen Erwerbstätigen 1 430,3 Millionen Arbeitsstunden geleistet. Damit betrug die Pro-Kopf-Arbeitszeit je Erwerbstätigen durchschnittlich 1 418 Stunden. 

    Wie das Statistische Landesamt nach neuesten vorläufigen Berechnungen mitteilte, sank das gesamtwirtschaftliche Arbeitsvolumen, das die tatsächlich geleistete Arbeitszeit aller Erwerbstätigen umfasst, gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Millionen Stunden auf 1 430,3 Millionen Stunden (- 0,4 %). Gleichzeitig nahm die Zahl der Erwerbstätigen im Jahresdurchschnitt 2016 um 3 200 Personen auf 1,009 Millionen Personen (+ 0,3 %) zu. Die Hauptursachen für die Abnahme des Arbeitsvolumens lagen im Rückgang der selbstständigen Beschäftigung und der Vollzeitbeschäftigung sowie der Zunahme der Teilzeitbeschäftigung. Ein weiterer Einflussfaktor war der Anstieg der Ausfallszeiten durch Krankheit.

    Mehr dazu hier