• eingetragen am: 06.08.2018 um 08:46 Uhr, Alter: 11 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Musikland Sachsen-Anhalt: Ideenwettbewerb zur Vermarktung gestartet


    Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ruft einen öffentlichen Ideenwettbewerb aus, um für die weitere Vermarktung des „Musiklandes Sachsen-Anhalt“ ein Logo sowie einen Claim zu finden. Der prägnanteste Beitrag soll dauerhaft als Label für die Vermarktung des „Musiklandes Sachsen-Anhalt“ genutzt werden.

    Ziel der geplanten Kampagne ist, inner- und außerhalb des Bundeslandes die außergewöhnliche Vielfalt des Musiklandes Sachsen-Anhalt ins Bewusstsein zu rücken. Zur Teilnahme am Ideenwettbewerb sind in Sachsen-Anhalt ansässige, volljährige Personen, insbesondere vom Fach Grafik, Grafikdesign oder Medienkommunikation eingeladen. Es können bis zu drei Vorschläge eines Absenders eingereicht werden. Wettbewerbsbeiträge können auch von mehreren Personen sowie Agenturen gestaltet und eingereicht werden. Eine Fachjury prüft die Beiträge und wählt die drei prägnantesten Beiträge. Dem Wettbewerbsgewinner winkt ein Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro, der zweite Platz erhält 1.500 Euro, der dritte Platz 750 Euro.

    Einsendeschluss für die Arbeiten ist Montag, der 8. Oktober 2018. Die Teilnahmebedingungen für den Ideenwettbewerb sind im Internet unter www.kultur.sachsen-anhalt.de/ideenwettbewerb abrufbar.

    Hintergrund

    Sachsen-Anhalt ist ein Musikland, mit dem sich große Namen zahlreicher Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel oder Georg Philipp Telemann verbinden. Diese reiche Musiktradition ist in der Gegenwart an Originalschauplätzen der Musikgeschichte sowie bei hochrangigen Konzerten und Musikfesten erlebbar. Wie in kaum einem anderen Bundesland spannt sich der Bogen der hiesigen Musikgeschichte von Minnesängern, über den Barock zur Musiktradition des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

     

    Quelle: Staatskanzlei - Pressemitteilung Nr.: 401/2018