• eingetragen am: 14.09.2018 um 11:07 Uhr, Alter: 11 Tag(e)
  • Kategorie: allgemeines
  • Hallesche Zootage im Bergzoo


    Wer immer schon einmal sehen wollte, wohin die Totenkopfäffchen manchmal plötzlich verschwinden, wie gefährlich der Großkatzenhauskeller ist oder wie geschäftig es in einer Futterküche zugeht, kommt am 15. und 16. September 2018 zu den traditionellen Halleschen Zootagen im Bergzoo ganz auf seine Kosten.

    Unter dem Motto „Zoo nah dran“ gewähren die Mitarbeiter des Bergzoos von 11 bis 16 Uhr seltene Einblicke in den Zoo-Alltag und seine Arbeitsbereiche, welche für Zoobesucher sonst eher verborgen sind und erzählen natürlich auch von den vielfältigen Erlebnissen mit ihren Schützlingen.

    Als Highlights gelten dabei die Blicke hinter die Kulissen, die zahlreichen Aktions- und Infostände sowie viele verschiedene Sonderfütterungen. Die Zoobesucher können aber auch zum Beispiel am eigenen Leib erfahren wie schwierig das Schießen mit dem Blasrohr des Tierarztes ist. Die Schützen erhalten natürlich hilfreiche Tipps zum optimalen Blasrohreinsatz von der Zootierärztin und zudem kleine Preise für gute Trefferergebnisse. Beim Schauschleudern mit Imker Max Baumann kann man aus nächster Nähe erleben wie der Honig aus den Bienenwaben der Zoobienen gewonnen wird und diesen auch gleich verkosten. Wer vom süßen Nektar nicht genug kriegen kann, hat die Möglichkeit sich gegen einen kleinen Obolus vom Zoo-Honig gleich ein Gläschen für Zuhause abfüllen zu lassen.

    Der Zoll informiert im Großkatzenhaus über seinen wichtigen Beitrag zum Artenschutz und präsentiert anschauliche Beispiele aus Beschlagnahmungen von illegal eingeführten Tieren und Tierbestandteilen. Eine Stempelrallye verbindet die einzelnen Stationen und Aktionsflächen miteinander und natürlich kommen am Bastelstand auch Bastelfans nicht zu kurz.


    Quelle: halle.de/ps Nachricht 1/89