• eingetragen am: 11.12.2018 um 16:24 Uhr, Alter: 311 Tag(e)
  • Kategorie: Lokalpolitik
  • CDU/FDP: Was soll mit der neuen Residenz geschehen?


    Das Land Sachsen-Anhalt möchte die Neue Residenz von Kardinal Albrecht, Ensemble der Renaissance, loswerden. Deswegen wollen sich die Fraktionen MitBÜRGER für Halle – NEUES FORUM, DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN am 19. Dezember im Stadtrat mit einer Resolution gegen den Verkauf der Neuen Residenz durch das Land wehren. Die CDU/FDP-Fraktion hat sich dieser Resolution nicht angeschlossen, auf Nachfrage wurde uns geantwortet:

    „… in der Tat hat sich die CDU/FDP-Fraktion bisher nicht entschließen können dem von Ihnen erwähnten Antrag als Mitantragsteller beizutreten. Grund hierfür ist nicht etwa  der Umstand, dass wir eine Veräußerung der Neuen Residenz durch das Land begrüßen, sondern vielmehr der Aspekt, dass sich die Antragsteller gegen einen Verkauf der Immobilie wenden, ohne eine Aussage dazu zu treffen, was hiermit geschehen soll, wie die Stadt Halle (Saale) die Neue Residenz in Zukunft einer dem Gebäude gerecht werdenden Nutzung zuführen möchte. Nur „Gegen-etwas-sein“ reicht uns hier nicht aus. Eine Stellungnahme seitens der Stadtverwaltung zum Antrag steht derzeit noch aus, ist aber für unsere Fraktion wesentlich für eine objektive, am Machbaren orientierte Entscheidungsfindung.“

    Quelle: HalleSpektrum, Photo: HalleSpektrum