• eingetragen am: 13.12.2018 um 15:32 Uhr, Alter: 102 Tag(e)
  • Kategorie: Lokalpolitik
  • Grube Teutschenthal Einlagerungsstopp dringend notwendig


    Anlässlich der Vor-Ort-Besichtigung in Teutschenthal durch die Landtagsausschüsse für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung, für Umwelt und Energie sowie für Petitionen fordert der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Lars-Jörn Zimmer, eine unverzügliche Lösung für die durch die Grube verursachte Geruchsbelästigung. Die aktuelle Situation sei für die Bewohner der Orte nicht nur inakzeptabel sondern auch gesundheitsschädigend.

    „Die heutige Besichtigung vor Ort in Teutschenthal hat die Dringlichkeit einer Lösung verdeutlicht. Das Unternehmen GTS muss seine Verantwortung für die Region übernehmen. Solange die Ursache für die Ausgasungen nicht zweifelsfrei lokalisiert ist, muss dringend ein Einlagerungsstopp durchgesetzt werden. Die Bewohner von Teutschenthal und in der Umgebung haben ein Recht auf saubere Luft“, so Zimmer.

    Quelle: CDU-Pressemitteilung 201/2018