• eingetragen am: 05.03.2019 um 15:39 Uhr, Alter: 21 Tag(e)
  • Kategorie: allgemeines
  • Uni Halle startet Projekt mit Partnerhochschulen in Afrika


    Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) baut ihre internationalen Kooperationen weiter aus: Mit der Universität Addis Abeba (AAU) in Äthiopien ist ein Projekt gestartet, das vor allem den Wissens- und Technologietransfer, die Graduiertenprogramme und auch Themen aus der Wissenschaftsadministration in Afrika voranbringen soll. In das Projekt einbezogen ist auch die Gulu University in Uganda. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert die Kooperation im Rahmen des DIES-Programms mit rund 200.000 Euro.

    Die Universität Addis Abeba ist seit mehr als drei Jahrzehnten Partner der MLU vor allem auf den Gebieten der Pharmazie, der Medizin, der Ökonomie und der Rechtswissenschaft. Seit 2009 besteht ein Universitätsvertrag mit der Hochschule, die zu den bedeutendsten in Afrika zählt. Das bis 2022 vom DAAD finanzierte Projekt erweitert die wissenschaftliche Kooperation nun um den Aspekt der Wissenschaftsadministration. In zwei dieser drei Teilprojekte ist auch ein recht neuer Partner der MLU, die ugandische Gulu University, einbezogen, die vor ähnlichen Herausforderungen wie die AAU steht.
     

    Quelle: (halle.de/ps), 05.03.2019