• eingetragen am: 17.06.2019 um 16:22 Uhr, Alter: 31 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • 22. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis Sachsen-Anhalt verliehen


    Heute hat Staats- und Kulturminister Rainer Robra im Bauhaus Dessau den diesjährigen Kinder- und Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Etwa 80 Gäste feierten die Preisträger und Preisträgerinnen des Wettbewerbs, der in diesem Jahr unter dem Motto „Aufbruch! Modern denken!“ stand.

    „Der diesjährige Kinder- und Jugendkulturpreis steht ganz im Zeichen des Bauhausjubiläums. Sachsen-Anhalt sieht sich in der Tradition der Moderne und als Ausgangsort kreativen und modernen Denkens. Die eingereichten Beiträge belegen eindrucksvoll den kreativen Geist, der den jungen Menschen innewohnt“, so Robra.

    Eingereicht wurden 21 Beiträge von mehr als 215 Kindern und Jugendlichen aus Sachsen-Anhalt. Die Projekte zum diesjährigen Themenschwerpunkt wurden in den unterschiedlichsten Sparten verwirklicht, von Theater, Literatur und Musik bis hin zur Bildenden Kunst und Fotografie/Medienkunst. Am Wettbewerb teilgenommen haben Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren, als Einzelpersonen und in Gruppen, teilweise als ganze Klassen. Die Preisträger wurden durch eine Fachjury ausgewählt.

    Von den Einsendungen stachen in diesem Jahr insbesondere die Theaterinszenierungen hervor. Den ersten Preis gewonnen haben Kinder und Jugendliche am Puppentheater Magdeburg für ihre Performance „Breaking the Walls“ sowie für das Theaterstück „Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde“.

    Der 2. Platz ging an den Puppenklub Spielmitte e.V. aus Halle, der mit selbstgebauten, übergroßen Tierköpfen das Theaterstück „Farm der Tiere“ nach George Orwell auf die Bühne brachte.

    Schülerinnen und Schüler der Freien Grundschule Wernigerode gewannen den 3. Platz für die szenische Umsetzung „Karneval der Tiere“. Ebenfalls wurde ihnen mit einstimmigem Votum der Sonderpreis der Kinder- und Jugendjury verliehen.

    Für das Theaterstück „Busfahrt mit Kuhn“ erhielt die Theatergruppe „RahmenLos“ des Hegelgymnasiums Magdeburg den Förderpreis.

     

    Hintergrund

    Der Kinder- und Jugend-Kultur-Preis Sachsen-Anhalt ist mit insgesamt 7.300 Euro dotiert. Seit 1997 wird der Wettbewerb zum Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt jährlich durchgeführt. Mit der Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbes wird seit 1997 die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. betraut, die auch die Preisverleihung koordiniert. Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen  finden Sie auf der offiziellen Webpräsenz https://www.lkj-sachsen-anhalt.de/projekte/kinder-und-jugendkulturpreis/ .

     

    Quelle: Pressemitteilung 320/2019

    Staatskanzlei und Ministerium für Kultur
    des Landes Sachsen-Anhalt

    Photo: Pixabay