• eingetragen am: 20.06.2019 um 15:01 Uhr, Alter: 95 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Kinder- und Jugendarbeit braucht gute Arbeitsbedingungen


    Zur heutigen Debatte zum Antrag „Gute Arbeit“ in der Jugendarbeit erklärt der jugendpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Tobias Krull:

    „Die CDU-Landtagsfraktion sieht die Notwendigkeit einer aktiven Kinder- und Jugendarbeit vor Ort. Sachsen-Anhalt stellt hier entsprechende Finanzmittel für die Landkreise und kreisfreien Städte zur Verfügung. Die örtlichen Träger der Jugendhilfe stehen aber schlussendlich in der Verantwortung, gute Rahmenbedingungen für die Arbeit in diesem Bereich zu schaffen. Dazu zählt es auch, die Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit angemessen zu bezahlen und berufliche Perspektiven aufzuzeigen. In Zeiten des Fachkräftemangels sind solche Beschäftigten gesucht. Was einmal an Strukturen weggefallen ist, lässt sich nur mit erheblichen Aufwand wieder aufbauen. Wir stehen für einen engen Dialog zwischen allen Beteiligten mit dem Ziel, den Kindern und Jugendlichen eine angemessene Angebotsstruktur für ihre Interessen landesweit bereitzustellen.

    Quelle: CDU-Pressemitteilung 97/2019, Magdeburg, 20. Juni 2019

    Photo: Pixabay