• eingetragen am: 18.08.2020 um 15:59 Uhr, Alter: 43 Tag(e)
  • Kategorie: Lokalpolitik
  • CDU-Stadtratsfraktion begrüßt die Einrichtung von Waffenverbotszonen


    Kaum eine Woche vergeht, in welcher medienseitig nicht über gewalttätige Auseinandersetzungen berichtet wird. Und nicht selten kommen hierbei Waffen zur Anwendung.

    Daher begrüßt die CDU-Stadtratsfraktion, auch mit Blick auf die Stadt Leipzig, die geplante Einrichtung von Waffenverbotszonen und unterstützt dieses Vorhaben vorbehaltlos. Laut Fraktionsvorsitzendem Andreas Scholtyssek müssen hier neben dem Riebeckplatz und dessen Seitenstraßen alle polizeibekannten Orte, wie beispielsweise auch die Bereiche innerhalb des Altstadtringes, der Ziegelwiese und dem Südpark verstärkt bei der Errichtung von Waffenverbotszonen Berücksichtigung finden.

    Zudem hoffen die halleschen Christdemokraten darauf, dass das Land hierbei zügig an der Umsetzung arbeitet. „Die CDU-Stadtratsfraktion erwartet die zügige Einrichtung solcher Verbotszonen sowie die Durchführung der entsprechenden Kontrollen durch die verantwortlichen Behörden. Bei der so wichtigen Frage der Sicherheit für alle, darf es nicht bei Lippenbekenntnissen bleiben.“, so Andreas Scholtyssek weiter.

    Die Einrichtung von Waffenverbotszonen muss nach Ansicht der CDU-Stadtratsfraktion allerdings als ein Teil der Kriminalitätsbekämpfung einhergehen mit der konsequenten Verfolgung und Ahndung aller Straftaten.

    Seit Jahren verweist die CDU-Stadtratsfraktion darauf, dass dringend konsequenter gegen Drogenhandel und der hiermit zusammenhängenden Beschaffungskriminalität, wie beispielsweise dem Einbruchdiebstahl, Raubstraftaten u. ä., in unserer Stadt vorgegangen werden muss. Den Strafverfolgungsbehörden gilt hierbei unsere ganze Unterstützung.

    „Wer sich nicht an die allgemeinen grundlegenden Normen des Zusammenlebens hält, muss die ganze Härte der Strafverfolgung zu spüren bekommen“, so Andreas Scholtyssek abschließend.

    Quelle: Pressemitteilung der CDU-Stadtratsfraktion, Halle, 18.08.2020

    Photo: Pixabay