• eingetragen am: 28.02.2019 um 13:51 Uhr, Alter: 25 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Mehr als 1,1 Mio Euro für die Sanierung von Kulturerbestätten in Sachsen-Anhalt


    Quelle: Staatskanzlei

    Pressemitteilung: Nr. 92/2019

    Magdeburg, 27. Februar 2019

     

    Der Bund fördert über das Programm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland“ vier Einrichtungen aus Sachsen-Anhalt mit insgesamt 1.121.700 Euro. Das Geld ist für Sanierungs- und andere Baumaßnahmen vorgesehen. Profitieren werden die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, der Naumburger Dom, das Schloss Köthen sowie die Franckeschen Stiftungen.

    „Ich bedanke mich außerordentlich bei der Staatsministerin für  Kultur und Medien Monika Grütters für diese Förderung. Damit können wir unsere Strategie zur Stärkung unserer Welterbestätten fortführen“, freut sich Kulturminister Rainer Robra über den warmen Geldsegen.

    Hier die Förderungen im Detail:

    Kulturstiftung Dessau-Wörlitz:

    ·         Schloss Oranienbaum: Sanierung und Ausstattung des südlichen Kavalierhauses

    ·         Schloss Mosigkau in Dessau Restaurierung der Galerie

     

    246.000 €

     

    160.000 €

    Franckesche Stiftungen Halle:

    ·         Brandschutzmaßnahmen am Haus 21

     

    110.700 €

    Kulturstiftung Sachsen-Anhalt:

    ·         Schloss Köthen: Dachsanierung des Johann-Georg-Baus und Ludwigsbaus

     

    380.000 €

    Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg:

    ·         Naumburger Dom: Restaurierung der Glasfester von West- und Ostchor

     

     

    225.000 €