• eingetragen am: 15.06.2020 um 14:27 Uhr, Alter: 21 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Robra gratuliert den Gewinnern der Kinoprogrammpreise Mitteldeutschland


    Hauptpreis geht nach Halle/Saale

    Die Mitteldeutsche Medienförderung GmbH (MDM) verleiht in jedem Jahr die Kinoprogrammpreise Mitteldeutschland. In diesem Jahr wurden die Kinoprogrammpreise einmalig verdreifacht, um die  Bewerber zeitnah und unbürokratisch bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-bedingten Kinoschließungen zu unterstützen. Auszeichnungen im Wert von insgesamt 300.000 Euro wurden an 29 gewerblich betriebene Kinos sowie neun alternative/nichtgewerbliche Abspielstätten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vergeben. Der Hauptpreis für das beste Jahresfilmprogramm 2019, dotiert mit 20.000 Euro, ging dabei an das Luchskino am Zoo in Halle (Saale).

    Der Aufsichtsratsvorsitzende der MDM, Sachsen-Anhalts Staats- und Kulturminister Rainer Robra, erklärte: „Ich gratuliere allen Preisträgen. Sie tragen mit Ihrem Engagement zur Stärkung der Kinolandschaft bei. Außerdem sorgen Sie mit Ihrer hervorragenden Arbeit dafür, dass insbesondere auch anspruchsvolle deutsche Filme einem breiten Publikum zugänglich sind. Ganz besonderes freue mich, dass in diesem Jahr ein Kino aus Sachsen-Anhalt mit dem Hauptpreis der MDM-Kinoprogrammpreise ausgezeichnet wurde. Weiteren sieben Sachsen-Anhalt-Kinos wurden Geldprämien zugesprochen. Das in diesem Jahr erhöhte Preisgeld trägt hoffentlich dazu bei, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie der ausgezeichneten Kinos abzumildern, so dass die Kinoliebhaber in Mitteldeutschland auch in Zukunft ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm genießen können.“

    Hintergrund

    Mit den Kinoprogrammpreisen, die von der MDM in Kooperation mit der AG Kino-Gilde verliehen werden, wird der Einsatz mitteldeutscher Filmtheater für den anspruchsvollen Film gewürdigt und der Ausbau einer vielfältigen und interessanten Kinolandschaft in Mitteldeutschland gefördert. Prämiert wird die Qualität des Vorjahresprogramms. Neben der allgemeinen Qualität der gezeigten Filme achtet die aus Film- und Kinofachleuten bestehende Jury vor allem auf einen hohen Anteil deutscher – insbesondere mitteldeutscher – Filme. Ebenfalls positiv bewertet wird ein Engagement in den Bereichen europäischer Film, Kinder- und Jugendfilm, Dokumentarfilm und Kurzfilm.

    Um die mitteldeutschen Kinos in der existenzbedrohenden Corona-Krise zu stärken, erhalten alle Filmtheater eine Auszeichnung, die sich für die Kinoprogrammpreise 2020 beworben haben.

    Alle Preisträger finden Sie hier:

    http://www.mdm-online.de/uploads/tx_nmpress/PM_16_2020_MDM_Kinoprogrammpreis_2020_01.pdf

    Bisherige Hauptpreisträger aus Sachsen-Anhalt:

    -       Der Hauptpreis für das beste Jahresfilmprogramm 2015 ging im Jahr 2016 an das Burg Theater in Burg. Die Auszeichnung war mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro dotiert.

    -       Bereits in den Jahren 2005 und 2009 wurde das Luchskino im Zoo in Halle (Saale) für sein Filmprogramm mit dem MDM-Hauptpreis gewürdigt.

    Quelle: Pressemitteilung der Staatskanzlei und des Ministeriums für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt Nr. 236/2020, Magdeburg, 12. Juni 2020

    Photo: Pixabay