• eingetragen am: 28.08.2019 um 17:31 Uhr, Alter: 26 Tag(e)
  • Kategorie: Landespolitik
  • Senioren verdienen nicht nur Würdigung, sondern auch Beteiligung


    Zur Debatte um die Große Anfrage zum Seniorenpolitischen Programm „Aktiv und selbstbestimmt“ des Landes Sachsen-Anhalt erklärt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Tobias Krull:

    Bei der anstehenden Fortschreibung des Seniorenpolitischen Programms des Landes setzen wir auf die Einbindung der Interessensvertreter der älteren Menschen in unserem Land.

    Mehr als ein Drittel der Bürger in Sachsen-Anhalt sind 60 Jahre und älter. Lebenserfahrene Menschen sind also nicht nur ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft, sondern sind für deren funktionieren unabdingbar.

    Für uns als CDU-Landtagsfraktion ist die Unterstützung von Senioren in den unterschiedlichsten Lebensbereichen immer auf der politischen Tagesordnung. Dazu gehören nicht nur Themen wie die Gesundheitsversorgung und Pflege, sondern auch Fragen der Mobilität und Barrierefreiheit. Der CDU-Fraktion geht es um die Stärkung des Ehrenamtes, der Verbesserung der Breitbandversorgung bis hin zu neuen Möglichkeiten der Beteiligung von Senioren bei kommunalpolitischen Entscheidungen. Das geänderte Kommunalverfassungsgesetz bietet die Möglichkeit, entsprechende Beiräte in den Gemeinden, Städten und Landkreisen zu bilden.

    Quelle: Pressemitteilung der CDU, 122/2019, Magdeburg, 28. August

    Photo: Pixabay